Phytotherapie – Heilpflanzen

Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Na, so vermessen, dieses zu behaupten, will ich gar nicht sein...

Fakt ist trotzdem, dass die Anwendung der modernen Phytotherapie ein unverzichtbarer Bestandteil der praktischen Medizin sein sollte. Die Phytotherapie beschreibt die Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen durch Pflanzen, Pflanzenteile und deren Zubereitungen.

Dabei werden die Extrakte in ihrer Gesamtheit, als Stoffgemische verwendet. Die Phytotherapie oder Pflanzenheilkunde gehört mit zu den ältesten medizinischen Therapien und ist auf allen Kontinenten und in allen Kulturen beheimatet. Sie verwendet ausschließlich ganze Pflanzen (Kraut) und deren Teile (Blüten, Blätter, Wurzel), die auf verschiedene Weise zubereitet werden. Die Phyto-therapie ist in Deutschland eine anerkannte besondere Therapieform im Sinne des Sozialgesetzbuches 5.

 

Sogar in unseren Gärten und in Küchen wachsen und stehen viele Heilkräuter. Und "Unkraut" ist "Wildkraut",... teilweise mit spektakulärer Wirkung.

Vorsicht ist dennoch geboten: Nicht viel hilft viel. Die Menge macht das Gift.

Hinweis im Sinne des Paragraphen 3, HWG:

 

Bei den hier vorgestellten Methoden sowohl therapeutisch als auch diagnostischer Art, handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die naturwissenschaftlich-schulmedizinisch weder nachgewiesen noch anerkannt wird.

elkegiesin.de© - November 2019